Christian Laier

  • 1982 in Nordhausen geboren
  • Mandolinenstudium bei Gertrud Weyhofen in Kassel, Künstlerische Reifeprüfung bei Steffen Trekel in Hamburg
  • Gitarrestudium bei Michael Tröster in Kassel
  • Konzerte in verschiedenen Kammermusikbesetzungen und als Solist führten ihn durch Europa, in die USA, nach Japan und Brasilien
  • Auffürungen von Solokonzerten mit der Jenaer Philharmonie, dem Leipziger Symphonieorchester, dem Minsker Zupforchester und dem Landeszupforchester Berlin
  • Mitwirkung im Sinfonieorchester u.a. im Gewandhausorchester Leipzig, in der Staatskapelle Weimar und im Orchester des Staatstheaters Kassel
  • Preisträger nationaler und internationaler Wettbewerbe:
    • 1998 - 2. Preis beim Albin-Dotzauer-Wettbewerb für Mandoline solo in Schweinfurt
    • 2000 - 1. Preis beim Roland-Zimmer-Jugendwettbewerb für Mandoline solo in Glauchau
    • 2000 - 1. Preis beim Bundeswettbewerb "Jugend musiziert" in Berlin
    • 2002 - 1. Preis beim Roland-Zimmer-Jugendwettbewerb für Mandoline solo in Glauchau
    • 2007 - 3. Preis beim "International Mandolin and Guitar Competition Vissani" (Griechenland)
    • 2010 - 2. Preis beim "Internationalen Gerhard-Vogt-Kammermusik-Wettbewerb" in Hammelburg (im Duo Consensus)
  • Teilnahme an Meisterkursen, z. Bsp. bei Marga Wilden-Hüsgen, Caterina Lichtenberg, Ariane Zernecke-Lorch, Albert Aigner, Dieter Kreidler, Thomas Müller-Pering, Carlo Marchione, Hubert Buchberger und Winfried Michel
  • Pädagogische Tätigkeit an der Musikschule der Stadt Erfurt
  • Dozent bei Seminaren des Bund deutscher Zupfmusiker
  • 2007-2016 Dirigent des Landesjugendzupforchesters Brandenburg - Berlin
  • Veröffentlichung der Diplomarbeit "Zwischen Spätbarock und Wiener Klassik: Verzierungspraxis in der Mitte des 18. Jahrhunderts (zu den Mandolinenwerken Gabriele Leone)" - erhältlich beim Haus der Musik Trekel - www.trekel.de
Christian Laier